*
Menu
Pronsfeld Pronsfeld
Aktuelles/Archiv Aktuelles/Archiv
Archiv 2009 Archiv 2009
Archiv 2010 Archiv 2010
Archiv 2011 Archiv 2011
Archiv 2012 Archiv 2012
Archiv 2014 Archiv 2014
Veranstaltungen/Termine Veranstaltungen/Termine
Gemeinde Gemeinde
Verwaltung Verwaltung
Öffentl. Einrichtungen Öffentl. Einrichtungen
Kita Kita
Bürgerservice Bürgerservice
Dorferneuerung Dorferneuerung
Aktuelles Aktuelles
Presse Presse
Unterlagen/Materialien Unterlagen/Materialien
Fotogalerie Fotogalerie
Geschichte u. Geschichten Geschichte u. Geschichten
Unsere Pfarrkirche Unsere Pfarrkirche
Wegekreuze Wegekreuze
Aus der Fotokiste Aus der Fotokiste
Der Strom kommt Der Strom kommt
Zweiter Weltkrieg Zweiter Weltkrieg
Pronsfeld 1945 Pronsfeld 1945
1945 Gefallen bei Pronsfeld 1945 Gefallen bei Pronsfeld
Spuren: Lager Pronsfeld Spuren: Lager Pronsfeld
Pronsfeld 1914 Pronsfeld 1914
Pfarrhäuser in Pronsfeld Pfarrhäuser in Pronsfeld
Eisenbahngeschichte Eisenbahngeschichte
Sehenswürdigkeiten Sehenswürdigkeiten
Bahntrassenradeln Bahntrassenradeln
NSG Alfbachtal NSG Alfbachtal
Tourismus und Freizeit Tourismus und Freizeit
Unterkünfte Unterkünfte
Wohnmobilstellplatz Wohnmobilstellplatz
Gewerbe, Handel, Service Gewerbe, Handel, Service
Vereine Vereine
Impressum Impressum
Pfarrbote

Dorferneuerung
Kita

Mitteilungsblatt

Wetter

Abfallkalender
Abfallfibel2017
eifel
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
DEFAULT : Lustig, lustig tralala
04.12.2010 19:22 ( 4111 x gelesen )

Heut ist Nikolausabend da !  

Nach uraltem Brauch besucht am Vorabend des 6.Dezember  der Hl. Nikolaus die Kinder, um zu mahnen, zu loben und vor allem, um Geschenke zu bringen. Seit jeher wurde der Heilige - er war Bischof in Myra in Kleinasien - wegen seiner Mildtätigkeit und Güte verehrt. Unzählige wundersame Legenden werden von ihm erzählt, und so ist er zu einem der bekanntesten und beliebtesten Heiligen der Kirche geworden.

Auch in unserer Gemeinde ist der Hl. Mann in jedem Jahr am 5. Dezember unterwegs. Und auch heute tun seine "Stellvertreter" Gutes: statt des früher üblichen "Dreppchens" erhält der Nikolaus für seinen Besuch eine Spende, die einem sozialen Zweck zugute kommt. Obwohl bei uns in Pronsfeld der "Hans Muff" und der "Belzebub" ausgedient haben, ist der Besuch des Nikolaus immer noch sehr aufregend und spannend, denn er hat ja alles, was man so angestellt hat, vom Himmel aus gesehen. (Bild: "Nikolaus" Wolfgang Schimmels 2008)

Erinnerungen 
Früher wurde der Hl. Nikolaus oft noch von furchterregenden Gestalten, die direkt aus der Hölle zu kommen schienen, begleitet: dem "Hans Muff" und dem "Belzebub". Diese Gesellen stammen wohl aus dem germanischen Brauchtum und dienten seit dem Mittelalter als Kinderschreck. So hatte der finstere Hans Muff - mit roten Hörnern und roter heraushängender Zunge -  Ketten um den Körper geschlungen, mit denen böse Kinder gefangen und gefesselt werden sollten. Auf dem Rücken trug er einen Rucksack, aus dem "Kinderbeine" herausbaumelten. Der Belzebub -manchmal auch Pelzebock genannt - war eine ähnliche teuflische Gestalt und mit einem dicken Fell bekleidet. Beide hatten keine Geschenke sondern lediglich Ruten zu verteilen. Ein Glück nur, dass der Nikolaus beiden Befehle erteilen konnte, wenn sie zu wild wurden. Ein Glück auch, dass man sich hinter dem Rücken von Vater oder Mutter  verstecken konnte. Die Freude über die Geschenke ließ jedoch die beiden Kerle schnell vergessen.Das Bild stammt aus dem Jahr 1972. Den Nikolaus stellte Ewald Dockendorf dar - er hatte seine Gesellen (Hans Dockendorf und Fred Richards ) fest an der Kandare, so dass sie friedlich im Hintergrund blieben.

 

 

Bei einer Nikolausfeier im Kindergarten Pronsfeld kleidete sich der "Hl. Nikolaus"  vor den Kindern an, ehe er dann zu Besuch kam. Hier hilft Pfarrer Schlich (+ 1974) dem Hl. Mann ( Lehrer Rudi Thommes) bei der Ankleidung. (1971/1972)

Ehrfürchtig und aufgeregt trägt ein Kind dem Nikolaus ein Gedicht vor. 

Beim Altentag 1981 besuchte der Nikolaus (Rudi Thommes) auch die Senioren im Sala Zwicker. Der Ortsbürgermeister geht demütig in die Knie.

Zur Ausschnittsvergrößerung bitte auf das Bild klicken!

"Nikolauserlebnisse"
Nikolaus ist ein kluger Mann
 
Während seines Besuches bei einer Familie zählte der Hl. Nikolaus einem kleinen Jungen dessen „Untaten“ auf, die er vom Himmel aus gesehen und in seinem großen Buch aufgezeichnet hatte. Während des folgenden mahnenden und belehrenden Gespräches stellte sich heraus, dass der Junge ein begeisterter „Bayern –Fan“ war. Als der Hl. Nikolaus dann dem Kind das Ergebnis des „Bayern- Spieles“ und darüber hinaus alle Bundesligaergebnisse verraten konnte, war der Junge doch sehr verwundert, und er zweifelte offensichtlich nicht mehr an der Allwissenheit des Hl. Nikolaus: „Mensch, Heiliger Nikolaus, du weißt ja wirklich einfach alles!“
Der Hl. Nikolaus musste sich beherrschen, um nicht laut zu lachen: Als Fußballfan hatte er vor Betreten des Hauses gerade die neuesten Fußballergebnisse per Handy abgerufen.
 
Was getan werden muss, muss getan werden ! ( „Wat mut, dat mut !“)
 
Die Kinder der Familie saßen auf der Couch und hörten aufmerksam zu, was der Hl. Nikolaus ihnen zu erzählen hat. Als der Hl. Mann sich dem letzten der Kinder, einem kleinen lebhaften  Jungen, zuwandte, sprang dieser plötzlich auf : „Ich muss auf`s Klo!“ – und schon rannte er am Nikolaus vorbei aus dem Zimmer.Was blieb dem Nikolaus anders übrig, als geduldig zu warten, bis der Kleine wiederkam. „Erleichtert“ hörte sich jetzt der Junge an, was St. Nikolaus ihm zu sagen hatte.


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Minikalender
 Aug 2017 
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31
Heute
Bisherige Artikel
PresseTV

Pronsfeld in der Presse

Eisenbahnmuseum
VideosFilme
Videos/Filme
ArlaERweiterung
VideoHierzuland


FilmPrümerLand
Eifelzoo
Signatur
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail