*
Menu
Pronsfeld Pronsfeld
Aktuelles/Archiv Aktuelles/Archiv
Archiv 2009 Archiv 2009
Archiv 2010 Archiv 2010
Archiv 2011 Archiv 2011
Archiv 2012 Archiv 2012
Archiv 2014 Archiv 2014
Veranstaltungen/Termine Veranstaltungen/Termine
Gemeinde Gemeinde
Verwaltung Verwaltung
Öffentl. Einrichtungen Öffentl. Einrichtungen
Kita Kita
Bürgerservice Bürgerservice
Dorferneuerung Dorferneuerung
Aktuelles Aktuelles
Presse Presse
Unterlagen/Materialien Unterlagen/Materialien
Fotogalerie Fotogalerie
Geschichte u. Geschichten Geschichte u. Geschichten
Unsere Pfarrkirche Unsere Pfarrkirche
Wegekreuze Wegekreuze
Aus der Fotokiste Aus der Fotokiste
Der Strom kommt Der Strom kommt
Zweiter Weltkrieg Zweiter Weltkrieg
Pronsfeld 1945 Pronsfeld 1945
1945 Gefallen bei Pronsfeld 1945 Gefallen bei Pronsfeld
Spuren: Lager Pronsfeld Spuren: Lager Pronsfeld
Pronsfeld 1914 Pronsfeld 1914
Pfarrhäuser in Pronsfeld Pfarrhäuser in Pronsfeld
Eisenbahngeschichte Eisenbahngeschichte
Sehenswürdigkeiten Sehenswürdigkeiten
Bahntrassenradeln Bahntrassenradeln
NSG Alfbachtal NSG Alfbachtal
Tourismus und Freizeit Tourismus und Freizeit
Unterkünfte Unterkünfte
Wohnmobilstellplatz Wohnmobilstellplatz
Gewerbe, Handel, Service Gewerbe, Handel, Service
Vereine Vereine
Impressum Impressum
Pfarrbote

Dorferneuerung
Kita

Mitteilungsblatt

Wetter

Abfallkalender
Abfallfibel2017
eifel
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Baum "frisst" Schilder
01.11.2017 21:22 ( 406 x gelesen )

Gefräßige Eiche :  "Anlieger"  fast verschwunden

Langsam aber sicher verschwinden die Verkehrsschilder, die  vor etlichen Jahren an dieser Eiche mit Nägeln befestigt wurden. Der Baum verschluckt die Schilder regelrecht, er überwallt sie - so der Fachausdruck. Mit Hilfe der Wachstumsschicht (Kambium), die sich zwischen Splintholz und Rinde befindet und für das Dickenwachstums des Baumes verantwortlich ist, kann der Baum Verletzungen heilen, damit keine schädlichen Pilze und Bakterien eindringen. Es bildet sich ein Wulst, der sich über die Verletzung schiebt und sie "überwallt" , so z.B. bei einem abgesägten Ast. Auch Gegenstände, die dem Dickenwachstum des Baumes im Wege stehen, wie z.B. Drähte, Pfosten, Zäune oder Schilder werden letztendlich durch Überwallung verschluckt. Die Bildergalerie zeigt Fotos dieses Baumes, beginnend im Jahr 2005. Deutlich kann man den Fortschritt des "Verschluckens" erkennen. In wenigen Jahren werden die "Anlieger" im Baum verschwunden sein. 
Zum Vergrößern auf die Bilder klicken, weiter mit Pfeiltasten !


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Minikalender
 Nov 2017 
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30
Heute
Bisherige Artikel
PresseTV

Pronsfeld in der Presse

Eisenbahnmuseum
VideosFilme
Videos/Filme
ArlaERweiterung
VideoHierzuland


FilmPrümerLand
Eifelzoo
Signatur
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail