*
Menu
Pronsfeld Pronsfeld
Aktuelles/Archiv Aktuelles/Archiv
Archiv 2009 Archiv 2009
Archiv 2010 Archiv 2010
Archiv 2011 Archiv 2011
Archiv 2012 Archiv 2012
Archiv 2014 Archiv 2014
Veranstaltungen/Termine Veranstaltungen/Termine
Gemeinde Gemeinde
Verwaltung Verwaltung
Öffentl. Einrichtungen Öffentl. Einrichtungen
Kita Kita
Bürgerservice Bürgerservice
Dorferneuerung Dorferneuerung
Aktuelles Aktuelles
Presse Presse
Unterlagen/Materialien Unterlagen/Materialien
Fotogalerie Fotogalerie
Geschichte u. Geschichten Geschichte u. Geschichten
Unsere Pfarrkirche Unsere Pfarrkirche
Wegekreuze Wegekreuze
Aus der Fotokiste Aus der Fotokiste
Der Strom kommt Der Strom kommt
Zweiter Weltkrieg Zweiter Weltkrieg
Pronsfeld 1945 Pronsfeld 1945
1945 Gefallen bei Pronsfeld 1945 Gefallen bei Pronsfeld
Spuren: Lager Pronsfeld Spuren: Lager Pronsfeld
Pronsfeld 1914 Pronsfeld 1914
Pfarrhäuser in Pronsfeld Pfarrhäuser in Pronsfeld
Eisenbahngeschichte Eisenbahngeschichte
Sehenswürdigkeiten Sehenswürdigkeiten
Bahntrassenradeln Bahntrassenradeln
NSG Alfbachtal NSG Alfbachtal
Tourismus und Freizeit Tourismus und Freizeit
Unterkünfte Unterkünfte
Wohnmobilstellplatz Wohnmobilstellplatz
Gewerbe, Handel, Service Gewerbe, Handel, Service
Vereine Vereine
Impressum Impressum
Pfarrbote

Dorferneuerung
Kita

Mitteilungsblatt

Wetter

Abfallkalender
Abfallfibel2017
eifel
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
DEFAULT : Ernte wie früher
24.08.2016 15:24 ( 1970 x gelesen )

Ernten mit dem Mähbinder

Am 2. Augustwochenende trafen sich einige Landwirte sowie Freunde alter Landmaschinen auf einem Feld am Lehweg in Pronsfeld, um Getreide zu ernten wie es in den 1950/1960er Jahre üblich war. Guido Hockertz aus Weinsfeld war mit seinem 15 PS – starken Deutz  (Baujahr 1954) und seinem Mähbinder BR 5 der Firma FAHR angerückt, um einen Teil des von Landwirt Ewald Pütz mit Gerste bewirtschafteten Ackers abzuernten. Den Mähbinder dieses Typs,  der in den Jahren 1960 – 1964 im Werk der Firma Fahr in Gottmadingen (Kreis Konstanz/Bodensee) hergestellt wurde, hatte der Liebhaber von landwirtschaftlichen Oldtimern  in Lünebach erworben und wieder  funktionstüchtig gemacht. Und der Binder, dessen Mechanik durch ein eisernes Antriebsrad in Bewegung gesetzt wurde, funktionierte reibungslos! Zum Binden der Garben wurde wegen der Originalität wie in alten Zeiten Garn aus Sisalfasern verwandt, obwohl dies wesentlich teurer ist als Kunststoffgarn. Die Garben wurden früher zu „Kästen“ (Böcken)  zusammengestellt, damit die Getreidekörner noch weiter trocknen konnten. Bis auf den „Bau“ eines Bockes zu Demonstrationszwecken verzichtete man auf diesen Arbeitsgang und fuhr die Garben in die Scheune des Feldeigentümers Werner Hoffmann ein. Beim Bauernmarkt am 2.Oktober in Waxweiler soll die Gerste gedroschen werden. Die Akteure hatten trotz der schweißtreibenden Ernteaktion  Spaß , ebenso die Zuschauer, die das Schauspiel interessiert verfolgten und Erinnerungen an „Früher“ austauschten.

Einige Tage später wurde das Feld mit Hilfe eines Mähdreschers, der die Ernte in einem Arbeitsgang erledigt, abgeerntet.

Sollten keine Bildimpressionen zu sehen sein, bitte auf Mehr Infos klicken !



Impressionen "Getreideernte früher" - Dazu Bilder (E1 und E2) vom Einsatz eines von einem Dreier-Pferdegespann gezogenen Mähbinders in Pronsfeld an der Straße nach Habscheid in den 1940er Jahren; (entnommen dem Pronsfelder Bilderbogen), ein Bild von "Kästen" aus Hafergarben  (E3)  1963 "Auf dem Eisborn", und ein Bild von der Kreuzung der Kreisstraße K 119 oberhalb der alten Kirche Blickrichtung Orlenbach; Felder mit "Kästen" aus Getreide (E4); Ende der 1950er Jahre


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Minikalender
 Jun 2017 
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30
Heute
Bisherige Artikel
PresseTV

Pronsfeld in der Presse

Eisenbahnmuseum
VideosFilme
Videos/Filme
ArlaERweiterung
VideoHierzuland


FilmPrümerLand
Eifelzoo
Signatur
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail