*
Menu
Pronsfeld Pronsfeld
Aktuelles/Archiv Aktuelles/Archiv
Archiv 2009 Archiv 2009
Archiv 2010 Archiv 2010
Archiv 2011 Archiv 2011
Archiv 2012 Archiv 2012
Archiv 2014 Archiv 2014
Veranstaltungen/Termine Veranstaltungen/Termine
Gemeinde Gemeinde
Verwaltung Verwaltung
Öffentl. Einrichtungen Öffentl. Einrichtungen
Kita Kita
Bürgerservice Bürgerservice
Dorferneuerung Dorferneuerung
Aktuelles Aktuelles
Presse Presse
Unterlagen/Materialien Unterlagen/Materialien
Fotogalerie Fotogalerie
Geschichte u. Geschichten Geschichte u. Geschichten
Unsere Pfarrkirche Unsere Pfarrkirche
Wegekreuze Wegekreuze
Aus der Fotokiste Aus der Fotokiste
Der Strom kommt Der Strom kommt
Zweiter Weltkrieg Zweiter Weltkrieg
Pronsfeld 1945 Pronsfeld 1945
1945 Gefallen bei Pronsfeld 1945 Gefallen bei Pronsfeld
Spuren: Lager Pronsfeld Spuren: Lager Pronsfeld
Pronsfeld 1914 Pronsfeld 1914
Pfarrhäuser in Pronsfeld Pfarrhäuser in Pronsfeld
Eisenbahngeschichte Eisenbahngeschichte
Sehenswürdigkeiten Sehenswürdigkeiten
Bahntrassenradeln Bahntrassenradeln
NSG Alfbachtal NSG Alfbachtal
Tourismus und Freizeit Tourismus und Freizeit
Unterkünfte Unterkünfte
Wohnmobilstellplatz Wohnmobilstellplatz
Gewerbe, Handel, Service Gewerbe, Handel, Service
Vereine Vereine
Impressum Impressum
Pfarrbote

Dorferneuerung
Kita

Mitteilungsblatt

Wetter

Abfallkalender
Abfallfibel2017
eifel
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
DEFAULT : Jahreskonzert des MV 2016
28.03.2016 16:34 ( 1775 x gelesen )

Gute Musik, Ehrungen und Verabschiedung beim Jahreskonzert 2016 des MV

Einen gelungenen Konzertabend mit hervorragender Musik, Ehrungen verdienter Musikerinnen und Musiker sowie der herzlichen Verabschiedung des „dienstältesten“ Musikers erlebten die zahlreichen Gäste beim Jahreskonzert des Musikvereins Pronsfeld am 12. März in der Turnhalle Pronsfeld.( Falls kein Bildbericht zu sehen ist, bitte auf "Mehr Infos" klicken!)  Zum Vergrößern auf das Bild klicken!



Musik

Nach der Begrüßung der Gäste – unter ihnen auch der Ehrendirigent Peter Becker - durch den Vereinsvorsitzenden Michael Christen eröffnete die kleinste Gruppe des MV , die aus zwei Kindern bestehende Flötengruppe, unter Leitung von Petra Urbanus den Abend mit einigen Liedmelodien. Die sehr aufmerksamen Zuhörerinnen und belohnten den Auftritt der Kleinen mit viel Applaus.

(Zum Vergrößern auf die Bilder klicken)

Es folgten Darbietungen der Klarinettengruppe des Vereins, die Sarah Urbanus mit den Mädchen einstudiert hatte. Die jungen Musikerinnen erhalten Unterricht bei Thoma Rippinger von der Kreismusikschule des Eifelkreises Bitburg-Prüm, und sie zeigten eindrucksvoll, dass sie nach der anderthalbjährigen Ausbildungen schon sehr viel gelernt haben.

Mit dem schwungvollen Konzertmarsch „Die Sonne geht auf“ von Rudi Fischer eröffnete dann das Orchester des MV Pronsfeld unter Leitung seines Dirigenten Holger Bittner das diesjährige Jahreskonzert. Es folgte die gelungene Darbietung der Komposition „Mercury“ des bekannten belgischen Komponisten Jan van der Roost aus dem Jahr 1990, die von den Musikern einiges  abverlangte und im Vorfeld eine intensive Probenarbeit erfordert hatte.

Der österreichische Musiker Gerald Oswald  bot mit „All Over The Country“, einem Stück für Altsaxophon und Orchester, der jungen Musikerin Sophie Thommes Gelegenheit, ihr Können auf dem Altsaxophon zu präsentieren. Sophie, die auch im Sinfonischen Blasorchester  des Eifelkreises Bitburg-Prüm sowie im Landesjugendblasorchester Rheinland-Pfalz Saxophon spielt und von Frau Monika Leufgen aus Prüm unterrichtet wird, begeisterte mit ihrem perfekten Spiel Zuhörer und Vereinskameradinnen und -kameraden gleichermaßen.

Nach einer etwas anderen Polka , einer „Rock-Polka“ mit dem Titel „Musikanten mit Herz“  von Alexander Pfluger erklang vor einer kurzen Konzertpause das Tongemälde „Irish Castle“. Das Werk von Markus Götz handelt vom Leben auf einer Burg in Irland , von Kampf, Trauer, Versöhnung und Frieden, der in einem Fest gefeiert wird.

Der zweite Teil wurde eröffnet mit „Spirit : Stallion oft he Cimmarron“ ,einer Filmmusik von Oscarpreisträger Hans Zimmer, der die Musik zu dem Zeichentrickfilm aus dem Jahr 2002 schrieb (Spirit, der wilde Mustang). Danach konnte Miriam Backes, die durch das Programm führte einige Medleys aus der Unterhaltungsmusik ansagen. So erfreuten sich die Zuhörer an Melodien des weltbekannten Folk – Rock  - Duos „Simon and Garfunkel“, die Kurt Gäble arrangiert hatte. Ebenfalls arrangiert hat Gäble „Hits der 70er“, bei deren Aufführung das Publikum sogar den Gesang lieferte. Denn wer kennt nicht die Ohrwürmer wie z.B. „Mendocino“ oder „Anita“. Auch das Arrangement des Holländers Peter Kleine Schaars mit Titeln der  Popsängerin Nena kam sehr gut an und sorgte für Stimmung. 1983 begann der Riesenerfolg von Nena mit dem Song „99 Luftballons“, der auch zu Beginn des Medleys erklang; es folgten die Titel „ Irgendwie, Irgendwo,, Irgendwann“, „Leuchtturm“  und „Nur geträumt“. Dass die Pronsfelder Musikerinnen und Musiker auch in der volkstümlichen Blasmusik „zu Hause sind“, zeigten sie mit einer schwungvollen schnellen Polka im mährischen Stil, der „Katharinen-Polka“ von Kurt Gäble. Bei der mit großem Beifall geforderten Zugabe ging es dann sogar richtig „moschig“  zu: „Kannst du Knödel kochen“ fragte das Orchester bei der gleichnamigen Ernst-Mosch-Polka auf musikalische Weise – sowohl instrumental als auch mit Gesang -  worauf das Publikum zum Schluss selbst einen vielstimmigen Chor bildete und offensichtlich viel Spaß dabei hatte.

                Dirigent Holger BIttner                     Ansage: Miriam Backes

Ehrungen

Während des Konzertes ehrte das Vorstandsmitglied des Kreismusikverbandes Bitburg-Prüm  Reinhold Peters einige verdiente Mitglieder des Vereins. Jana Christen – sie spielt Bariton - wurde mit dem Goldenen Jugend – Ehrenzeichen des Landesmusikverbandes für 10jährige Mitgliedschaft geehrt. Außerdem wurde ihr zur bestandenen C1 – Prüfung (Dirigieren) gratuliert. Ihre jüngere Schwester Lea  - sie spielt Flügelhorn – wurde zur bestandenen  D3 – Leistungsprüfung beglückwünscht. Der Musiker Torsten Kops (Horn) erhielt das Silberne Ehrenzeichen für 20 jährige aktive Tätigkeit, während Oliver Josten (Posaune) für 30jährige aktive Tätigkeit mit dem  Goldenen Ehrenzeichen  ausgezeichnet wurde.

Auf dem Bild v.l.n.r.: Reinhold Peters, Oliver Josten,Torsten Kops, Jana Christen, Lea Christen, Michael Christen

Verabschiedung

Seinen letzten Auftritt als aktiver Musiker gestalteten die Musikerinnen und Musiker des Vereins ihrem langjährigen Mitmusiker Winfried Richards auf  besonders herzliche Art und Weise. In seiner Laudatio skizzierte der Vorsitzende Michael Christen  das „Musikerleben“ von Winfried Richards, der 1958 im Alter von 14 Jahren in den Verein eintrat und bis zum Jahreskonzert 2016 mit Ausnahme seiner 4jährigen Dienstzeit bei der Bundeswehr ununterbrochen aktiv im und für den Musikverein tätig war. Damit ist der 72jährige das dienstälteste Mitglied in der Vereinsgeschichte. Nach seiner Tätigkeit als stellvertretender Vorsitzender von 1971 bis 1984 übernahm er 1984 den Vorsitz des Vereins und leitete ihn 22 Jahre lang sehr tatkräftig und erfolgreich bis 2006. Bei der damaligen Verabschiedung wurde er wegen seiner Verdienste zum Ehrenvorsitzenden  ernannt. Eine Ehrung könne er deswegen bei der heutigen Verabschiedung nicht vornehmen, da es keine höhere Stufe gebe, so scherzhaft Michael Christen. Er dankte herzlich im Namen des Vereins und überreichte ein Geschenk, das beim Freizeitradler Winfried großen Anklang fand. Auch an die Ehefrau Waltraud Richards richtete  Michael Christen Worte des Dankes und überreichte einen Blumenstrauß.

Die Musikerin Sarah Urbanus überraschte den ausscheidenden Saxophonisten zudem mit einer Kuchenkreation, einem „Saxophon-Kuchen“, dessen Aussehen allein schon Appetit machte.
Er nehme viele, viele schöne Erinnerungen aus seiner Zeit im Musikverein  mit in den Ruhestand, so Winfried Richards bei seinen humorvollen Dankesworten. Dank gebühre allen Musikerinnen und Musikern, die ihn im Musikverein Pronsfeld eine Zeitlang begleitet hätten. Er wünschte dem Verein für die Zukunft  viel Erfolg und versprach, dem Verein weiterhin verbunden zu bleiben. Für eine schöne Überraschung sorgte Dirigent Holger Bittner, als er dem „Alten“, der über viele Jahre den Verein bei verschiedenen Gelegenheiten auch vetretungsweise dirigierte, den Dirigentenstab überreichte, um die 2. Zugabe zu dirigieren. Traditionsgemäß erklang zum Abschluss des Konzertes der „Deutschmeister Regimentsmarsch“ von Wilh. Jurek, dieses Mal unter dem Dirigat des neuen „Musikvereinsruheständlers“ W.Richards. Der lang anhaltende Beifall war der schönste Lohn für ein gelungenen Konzertabend des Musikvereins Pronsfeld und einen Musiker, der mit Leib und Seele im Verein tätig war.


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Minikalender
 Okt 2017 
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31
Heute
Bisherige Artikel
PresseTV

Pronsfeld in der Presse

Eisenbahnmuseum
VideosFilme
Videos/Filme
ArlaERweiterung
VideoHierzuland


FilmPrümerLand
Eifelzoo
Signatur
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail