*
Menu
Pronsfeld Pronsfeld
Aktuelles/Archiv Aktuelles/Archiv
Archiv 2009 Archiv 2009
Archiv 2010 Archiv 2010
Archiv 2011 Archiv 2011
Archiv 2012 Archiv 2012
Archiv 2014 Archiv 2014
Veranstaltungen/Termine Veranstaltungen/Termine
Gemeinde Gemeinde
Verwaltung Verwaltung
Öffentl. Einrichtungen Öffentl. Einrichtungen
Kita Kita
Bürgerservice Bürgerservice
Dorferneuerung Dorferneuerung
Aktuelles Aktuelles
Presse Presse
Unterlagen/Materialien Unterlagen/Materialien
Fotogalerie Fotogalerie
Geschichte u. Geschichten Geschichte u. Geschichten
Unsere Pfarrkirche Unsere Pfarrkirche
Wegekreuze Wegekreuze
Aus der Fotokiste Aus der Fotokiste
Der Strom kommt Der Strom kommt
Zweiter Weltkrieg Zweiter Weltkrieg
Pronsfeld 1945 Pronsfeld 1945
1945 Gefallen bei Pronsfeld 1945 Gefallen bei Pronsfeld
Spuren: Lager Pronsfeld Spuren: Lager Pronsfeld
Pronsfeld 1914 Pronsfeld 1914
Pfarrhäuser in Pronsfeld Pfarrhäuser in Pronsfeld
Eisenbahngeschichte Eisenbahngeschichte
Sehenswürdigkeiten Sehenswürdigkeiten
Bahntrassenradeln Bahntrassenradeln
NSG Alfbachtal NSG Alfbachtal
Tourismus und Freizeit Tourismus und Freizeit
Unterkünfte Unterkünfte
Wohnmobilstellplatz Wohnmobilstellplatz
Gewerbe, Handel, Service Gewerbe, Handel, Service
Vereine Vereine
Impressum Impressum
Pfarrbote

Dorferneuerung
Kita

Mitteilungsblatt

Wetter

Abfallkalender
Abfallfibel2017
eifel
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
DEFAULT : Gedenkfeier für die Opfer von Kriegen und Gewalt
10.02.2015 12:55 ( 1272 x gelesen )

                                          Die Opfer mahnen zum Frieden

Am vergangenen Sonntag (23.November) gedachte die Gemeinde Pronsfeld der Gefallenen der beiden Weltkriege, die in diesem Jahr genau vor 100 bzw. 75 Jahren begannen und die bis dahin unvollstellbares Leid über die Menschheit brachten. Darüberhinaus  wurden aber auch alle anderen Opfer von Krieg und Gewalt in die Betrachtungen und Gebete mit eingeschlossen. Die Feier, die Ortsbürgermeisterin Monika Winkelmann und Pater Norbert Tix gestalteteten, wurde vom Musikverein Pronsfeld mit einigen Chorälen umrahmt. Die Freiwillige Feuerwehr übernahm die Ehrenwache am Mahnmal in der alten Kirche.

In ihrer Ansprache sagte die Ortbürgermeisterin, dass an diesem Tag der Gefallenen und Opfer von Krieg und Gewalt gedacht werde, um Verantwortung zu übernehmen für den Frieden in der Welt, der schon im Kleinen anfange, in den Städten und Gemeinden, in den Familien. Dem Gedenken an die Opfer könne man nur dann gerecht werden, wenn man nicht wegsehe  bei Ungerechtigkeiten, Intoleranz, Terror und Gewalt.  „Wir müssen unsere Lehren aus den Schicksalen der Opfer ziehen und etwas gegen den Wahnsinn der Kriege, der Ungerechtigkeiten, der Gewalt und der Intoleranz tun und uns für den Frieden einsetzen – und das nicht erst, wenn es zu spät ist, sondern jetzt und heute und dann beständig,“ betonte die Ortsbürgermeisterin. In dem Fürbittengebet erbat Pater Tix den Segen und die Hilfe Gottes im Streben nach Frieden. Beendet wurde die Gedenkfeier durch das Lied vom guten Kameraden.

Alle auf den Gedenktafeln eingemeißelten Namen der Opfer sind hier aufgeführt. Hier klicken


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Minikalender
 Okt 2017 
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31
Heute
Bisherige Artikel
PresseTV

Pronsfeld in der Presse

Eisenbahnmuseum
VideosFilme
Videos/Filme
ArlaERweiterung
VideoHierzuland


FilmPrümerLand
Eifelzoo
Signatur
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail