*
Menu
Pronsfeld Pronsfeld
Aktuelles/Archiv Aktuelles/Archiv
Archiv 2009 Archiv 2009
Archiv 2010 Archiv 2010
Archiv 2011 Archiv 2011
Archiv 2012 Archiv 2012
Archiv 2014 Archiv 2014
Veranstaltungen/Termine Veranstaltungen/Termine
Gemeinde Gemeinde
Verwaltung Verwaltung
Öffentl. Einrichtungen Öffentl. Einrichtungen
Kita Kita
Bürgerservice Bürgerservice
Dorferneuerung Dorferneuerung
Aktuelles Aktuelles
Presse Presse
Unterlagen/Materialien Unterlagen/Materialien
Fotogalerie Fotogalerie
Geschichte u. Geschichten Geschichte u. Geschichten
Unsere Pfarrkirche Unsere Pfarrkirche
Wegekreuze Wegekreuze
Aus der Fotokiste Aus der Fotokiste
Der Strom kommt Der Strom kommt
Zweiter Weltkrieg Zweiter Weltkrieg
Pronsfeld 1945 Pronsfeld 1945
1945 Gefallen bei Pronsfeld 1945 Gefallen bei Pronsfeld
Spuren: Lager Pronsfeld Spuren: Lager Pronsfeld
Pronsfeld 1914 Pronsfeld 1914
Pfarrhäuser in Pronsfeld Pfarrhäuser in Pronsfeld
Eisenbahngeschichte Eisenbahngeschichte
Sehenswürdigkeiten Sehenswürdigkeiten
Bahntrassenradeln Bahntrassenradeln
NSG Alfbachtal NSG Alfbachtal
Tourismus und Freizeit Tourismus und Freizeit
Unterkünfte Unterkünfte
Wohnmobilstellplatz Wohnmobilstellplatz
Gewerbe, Handel, Service Gewerbe, Handel, Service
Vereine Vereine
Impressum Impressum
Pfarrbote

Dorferneuerung
Kita

Mitteilungsblatt

Wetter

Abfallkalender
Abfallfibel2017
eifel
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
DEFAULT : Jahreskonzert des Musikvereins
10.04.2014 21:22 ( 2586 x gelesen )

           Viel Applaus für Darbietungen beim Jahreskonzert des MV Pronsfeld

Lang anhaltender Applaus und die Forderung nach Zugaben am Ende des Jahreskonzertes des MV Pronsfeld zeigten, dass auch in diesem Jahr die Darbietungen des Musikvereins Pronsfeld bei den Zuhörern gut angekommen waren.

Sollte der Bildbericht mit Fotogalerie nicht zu sehen sein, bitte auf "Mehr Infos" klicken


Eröffnet wurde das Konzert unter Leitung des Dirigenten Holger Bittner mit dem weltbekannten englischen Militärmarsch Nr. 1 aus „Pomp and Circumstance“ von Edward Elgar, dessen Melodie in England fast so beliebt ist wie die offizielle Nationalhymne und bei jeder Festveranstaltung zu hören ist. Es folgte ein Satz aus der „First Suite in Es“ des englischen Komponisten Gustav Holst , die dem Orchester einiges abverlangte, ebenso wie das Medley „Wagner on Stage“ des amerikanischen Arrangeurs L. Hosay, in dem dieser bekannte Themen aus Opern von Richard Wagner verarbeitet. Vor der Pause erklangen noch der Konzertmarsch „ Sonntagslaune“ von Peter Schad und das Medley „Viva Belcanto“ von A. Bösendorfer mit bekannten Melodien aus italienischen Opern (z.B. Nabucco, Aida ) und  italienischen  Volksweisen u.a. „Funiculi, Funicula oder „Santa Lucia“. Im zweiten Teil des Konzertes bestimmte traditionelle Blasmusik das Programm. Neben dem Marsch „Er weicht der Sonne nicht“ von Ludwig Blankenburg, der als „der“ deutsche Marschkomponist gilt, erklangen „Die Dachdeckerpolka“ von Fr. Watz und die böhmische Polka „Musikantensehnsucht“ von Guido Henn. Bekannte Erkennungsmelodien von Fernsehsendungen und Comics enthielt das unterhaltsame Stück „Bugs Bunny and Friends“, das Erwin Jahreis arrangierte. Den Abschluss bildete der amerikanische Marsch „76 Trombones“ von Meredith Wilson, wobei das Posaunenregister einmal „aufdrehen“ durfte. Als erste Zugabe gab es eine kleine Überraschung, denn bei der bekannten Polka „Auf der Vogelwiese“ zeigten die Musikerinnen und Musiker, dass sie auch singen können – schließlich erhielten sie auch lautstark Unterstützung vom Publikum. Traditionsgemäß erklang zum Abschluss der „ Deutschmeister Regimentsmarsch“ von Wilhelm August Jurek. Durch das Programm führte Miriam Backes, wobei sie einige Anekdoten zum Besten gab.
Den Konzertabend hatte nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Michael Christen das Jugendorchester Lünebach – Pronsfeld unter Leitung seines Dirigenten Mathias Görres mit „Fanfare an Flourishes“ in einem Arrangement von James Curnow eröffnet. Das zahlenmäßig zwar kleine Orchester zeigte auch bei den folgenden Werken, dass es „große“ Musik machen kann. Jeder  trat praktisch als Solist auf, sei es bei „ Bohemian Rhapsody“, beim Medley „The Simpsons“ oder „Smoke on the water“. Die letzten beiden Stücke dirigierte als Nachwuchsdirigentin Jana Christen. Die jungen Musikerinnen und Musiker wurden mit viel Beifall für ihre ausgezeichneten Darbietungen belohnt und spielten natürlich auch eine Zugabe.
Während des Konzertabends wurden auch einige Musikerinnen und Musiker vom  Vorstandsmitglied des Kreismusikverbandes Bitburg – Prüm Reinhold Peters aus Bleialf für ihr Engagement im Verein geehrt.

Goldene Jugend-Ehrenzeichen für 10jährige Mitgliedschaft erhielten : Daniel Christen, Ramona Urbanus und Sophie Thommes

Norbert Thommes wurde für 40jährige und Alfred Richards sogar für 50 jährige Mitgliedschaft mit dem goldenen Ehrenzeichen mit den entsprechenden Zahlen und zugehörigen Urkunden ausgezeichnet. Allen Geehrten galt ein herzlicher Applaus sowohl der Zuhörer als auch der Musikkameradinnen und Musikkameraden.

Bildimpressionen vom gelungenen und erfolgreichen Konzertabend


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Minikalender
 Aug 2017 
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31
Heute
Bisherige Artikel
PresseTV

Pronsfeld in der Presse

Eisenbahnmuseum
VideosFilme
Videos/Filme
ArlaERweiterung
VideoHierzuland


FilmPrümerLand
Eifelzoo
Signatur
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail