*
Menu
Pronsfeld Pronsfeld
Aktuelles/Archiv Aktuelles/Archiv
Archiv 2009 Archiv 2009
Archiv 2010 Archiv 2010
Archiv 2011 Archiv 2011
Archiv 2012 Archiv 2012
Archiv 2014 Archiv 2014
Veranstaltungen/Termine Veranstaltungen/Termine
Gemeinde Gemeinde
Verwaltung Verwaltung
Öffentl. Einrichtungen Öffentl. Einrichtungen
Kita Kita
Bürgerservice Bürgerservice
Dorferneuerung Dorferneuerung
Aktuelles Aktuelles
Presse Presse
Unterlagen/Materialien Unterlagen/Materialien
Fotogalerie Fotogalerie
Geschichte u. Geschichten Geschichte u. Geschichten
Unsere Pfarrkirche Unsere Pfarrkirche
Wegekreuze Wegekreuze
Aus der Fotokiste Aus der Fotokiste
Der Strom kommt Der Strom kommt
Zweiter Weltkrieg Zweiter Weltkrieg
Pronsfeld 1945 Pronsfeld 1945
1945 Gefallen bei Pronsfeld 1945 Gefallen bei Pronsfeld
Spuren: Lager Pronsfeld Spuren: Lager Pronsfeld
Pronsfeld 1914 Pronsfeld 1914
Pfarrhäuser in Pronsfeld Pfarrhäuser in Pronsfeld
Eisenbahngeschichte Eisenbahngeschichte
Sehenswürdigkeiten Sehenswürdigkeiten
Bahntrassenradeln Bahntrassenradeln
NSG Alfbachtal NSG Alfbachtal
Tourismus und Freizeit Tourismus und Freizeit
Unterkünfte Unterkünfte
Wohnmobilstellplatz Wohnmobilstellplatz
Gewerbe, Handel, Service Gewerbe, Handel, Service
Vereine Vereine
Impressum Impressum
Pfarrbote

Dorferneuerung
Kita

Mitteilungsblatt

Wetter

Abfallkalender
Abfallfibel2017
eifel
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
DEFAULT : Theatertradition in Pronsfeld
03.01.2012 18:37 ( 3327 x gelesen )

Vergnügen garantiert!

Wenn es am Samstagabend, dem 07. Januar 2012, beim Familienabend des SSV sowie am 14. Januar bei der öffentlichen Aufführung mit dem Stück „Hurra, ein Junge“ wieder turbulent auf der Bühne in der Turnhalle Pronsfeld zugeht, kann die Theaterspielgruppe des SSV gleichzeitig auf ihr 30jähriges Bestehen zurückblicken. 1982 setzte der Sportverein mit dem Schwank „ Die alte Kommode“ unter der Regie von Hans-Josef Schenk die Tradition des Theaterspielens in Pronsfeld fort. Bereits seit den 20ger Jahren des vorigen Jahrhunderts wurde im Dorf regelmäßig Theater gespielt und nach einer längeren Pause auch einige Male in den 50ger Jahren. Dem Engagement der jetzigen „Truppe“ ist es zu verdanken, dass seit 1982 bis heute bereits 15 Stücke mit jeweils großem Erfolg aufgeführt wurden. Von Anfang an dabei war u.a. Robert Waxweiler, der mit der jetzigen Aufführung auch bereits dreimal Regie führte. Vorgänger waren Hans-Josef Schenk (7mal), Fredi Blum (2mal) und Wolfgang Bonefas (4mal). Wie in den Jahren vorher werden die Akteure mit dem neuen Stück wieder für unterhaltsame Abende sorgen; schon der Titel „Hurra ein Junge“ lässt Einiges erwarten.
 
(Falls der Bildbericht "Theatertradition" in Pronsfeld nicht zu sehen ist, bitte auf "Mehr Infos" klicken !


Theatertradition in Pronsfeld

Zum Vergrößern bitte auf die Bilder klicken!
1982 wurde das Stück "Die alte Kommode" aufgeführt Gabi Kreins als Zimmermädchen Ihr ist nicht zum Lachen zumute (Siglinde Schweizer)
1982: Robert Waxweiler und Rainer Glandien Robert Waxweiler und Gabi Kreins  (2009)
"Die Liebe siegt" hieß dieses Stück (1920), bei dem auch Hilarius Kraus mitspielte(stehend oben links) Hubert Bischof (sitzend links) und Peter Richards(obere Reihe 2.von rechts)

Regie führte in jener Zeit der Lehrer Chr. Krämer. Die Fotos machte sein Bruder Johann Krämer.

Offensichtlich ein "zahnschmerzhaftes" Stück. Im Vordergrund Veronika Kleusch und Peter Hiedels.

 

Die Akteure 2012:

1. Reihe von l. n.r.: Nicole Kessler, Edith Thielen, Gabi Kreins, Irmtraud Reusch

2. Reihe v.l.n.r.: Robert Waxweiler, Richard Kill, Fred Blum, Sieglinde Schweizer, Harald Urfels, Mauel Knauf

 


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Minikalender
 Nov 2017 
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30
Heute
Bisherige Artikel
PresseTV

Pronsfeld in der Presse

Eisenbahnmuseum
VideosFilme
Videos/Filme
ArlaERweiterung
VideoHierzuland


FilmPrümerLand
Eifelzoo
Signatur
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail