*
Menu
Pronsfeld Pronsfeld
Aktuelles/Archiv Aktuelles/Archiv
Archiv 2009 Archiv 2009
Archiv 2010 Archiv 2010
Archiv 2011 Archiv 2011
Archiv 2012 Archiv 2012
Archiv 2014 Archiv 2014
Veranstaltungen/Termine Veranstaltungen/Termine
Gemeinde Gemeinde
Verwaltung Verwaltung
Öffentl. Einrichtungen Öffentl. Einrichtungen
Kita Kita
Bürgerservice Bürgerservice
Dorferneuerung Dorferneuerung
Aktuelles Aktuelles
Presse Presse
Unterlagen/Materialien Unterlagen/Materialien
Fotogalerie Fotogalerie
Geschichte u. Geschichten Geschichte u. Geschichten
Unsere Pfarrkirche Unsere Pfarrkirche
Wegekreuze Wegekreuze
Aus der Fotokiste Aus der Fotokiste
Der Strom kommt Der Strom kommt
Zweiter Weltkrieg Zweiter Weltkrieg
Pronsfeld 1945 Pronsfeld 1945
1945 Gefallen bei Pronsfeld 1945 Gefallen bei Pronsfeld
Spuren: Lager Pronsfeld Spuren: Lager Pronsfeld
Pronsfeld 1914 Pronsfeld 1914
Pfarrhäuser in Pronsfeld Pfarrhäuser in Pronsfeld
Eisenbahngeschichte Eisenbahngeschichte
Sehenswürdigkeiten Sehenswürdigkeiten
Bahntrassenradeln Bahntrassenradeln
NSG Alfbachtal NSG Alfbachtal
Tourismus und Freizeit Tourismus und Freizeit
Unterkünfte Unterkünfte
Wohnmobilstellplatz Wohnmobilstellplatz
Gewerbe, Handel, Service Gewerbe, Handel, Service
Vereine Vereine
Impressum Impressum
Pfarrbote

Dorferneuerung
Kita

Mitteilungsblatt

Wetter

eifel
Abfallkalender
Abfallfibel2017
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Beiträge und Fotos: KiTa Spatzennest - Zum Vergrößern auf die Bilder klicken !

Familiengottesdienst

An einem warmen Sommertag feierte die Pfarrgemeinde Pronsfeld am 24. Juni 2017 um 16 Uhr einen Familienwortgottesdienst der etwas anderen Art. Viele Eltern, Kinder, Großeltern und Freunde waren wie auch in den letzten Jahren der Einladung ins Freie gefolgt.

Das diesjährige Motto war „Gottes Schöpfung“. Gemeinsam mit dem Gemeindereferent Herr Neisius stellten die Vorschulkinder die biblische Schöpfungsgeschichte dar. Die Schöpfungsgeschichte hat die Kinder schon das ganze Kita-Jahr durch unterschiedliche Projekte begleitet. Daher war besonders den Vorschulkindern dieses Thema schon bekannt.

Musikalisch wurde der Gottesdienst vom Kinderchor Pronsfeld begleitet.

Der Nachmittag endete mit einem gemütlichen Beisammensein. Zum Essen gab es gegrillte Würstchen.

Als Erinnerung an diesen schönen Tag erhielt jeder einen Taschenspiegel, der jeden, der in diesen Spiegel schaut, erinnert, dass auch er ein Teil der Schöpfung ist.

Dieser lebendige Familiennachmittag entstand am „Runden Tisch“ in der KiTa (Kooperation aus KiTa- Personal, Pfarrgemeinderat, Eltern und Gemeindereferent).

Danke an alle, die auch dieses Jahr den Gottesdienst wieder durch ihre Unterstützung zu etwas Besonderem gemacht haben.

Gemeinsam für eine saubere Umwelt – wir machten mit!

Die Aktion „Saubere Landschaft“ wird seit vielen Jahren, auf initiative der Ortsgemeinde, erfolgreich durchgeführt.Die Kindertagesstätte beteiligte sich gemeinsam mit Eltern und Kindern an der Landschaftssäuberung.

Leider gibt es nach wie vor unbelehrbare Menschen, die ihre Abfälle achtlos in der Landschaft beseitigen. In zwei bis drei Stunden wird am Aktionstag die Natur von freiwilligen und engagierten Helfern von Abfällen befreit. Dank dieser Mithilfe kann der Müll dann ordnungsgemäß entsorgt werden.

Unser Bestreben ist es, die Schönheit der Natur zu bewahren und der nachfolgenden Generation eine intakte Umwelt zu überlassen.

Der Säuberungsvormittag wurde mit einem gemeinsamen Mittagessen, zu dem die Ortsgemeinde eingeladen hatte, beendet.

Gründonnerstag 2017

Am Gründonnerstag feierte Herr Neisius mit uns „das letzte Abendmahl“ im Bewegungsraum der Kita. Dabei deckten die Kinder festlich den Tisch in der Kreismitte. Nachdem das selbstgebackene Brot gesegnet war, wurde es in mehrere Stücke geteilt und an die Kinder verteilt. Nach dem Essen des leckeren Brotes wurde zum Abschluss gemeinsam unser Segensgebet gebetet.

Bewegung mit den Hengstenberg-Materialien

Wir haben seit November 2016 das Hengstenberg Material in der Kita, was die Kinder in ihrer motorischen Entwicklung fördert und unterstützt. Dazu gehören unterschiedliche Hölzer, Bretter, Hocker, Wippelbretter und Balancierhölzer. Während den Bewegungsstunden im Bewegungsraum gibt es zwei ganz besondere Regeln.

  1. Auf die Geräte immer nur Barfuß!
  2. Tu nur das, was Du Dir zutraust!

Das besondere an diesen Holzmaterialien von Hengstenberg ist das Hilfestellungen die Kinder in ihrer Bewegung nicht weiterbringen. Nur sie alleine lernen ihr eigenes Gewicht richtig zu verlagern und damit zu balancieren. Ganz wichtig ist es auch, dass die Kinder mit Hilfe dieser Bewegungsstunden üben können, es alleine einzuschätzen aus einer bestimmten Höhe herunter zu springen oder auf wackeligen Hölzern zu balancieren.

Das Hengstenberg- Material ist so vielseitig, dass damit gebaut werden kann und die Kinder sich trotzdem bewegen und das Material dabei kennenlernen.

Anfangs war es noch ungewohnt für die Kinder Barfuß in den Bewegungsraum zu gehen. Schnell haben sie sich daran gewöhnt. Die Bewegung mit den unterschiedlichen Hengstenberg-Materialien macht ihnen großen Spaß.(Zum Vergrößern auf die Bilder klicken!)

Während dem Freispiel haben 2 Jungs aus Gruppe 2 einen großen Leuchtturm in den Bauecke gebaut.

Hurra, es hat geschneit !

Schnee ist ein interessantes, natürliches Spielmaterial für Kinder, mit dem sie sich stundenlang beschäftigen können.Unsere Kindergartenkinder freuten sich sehr, dass es geschneit hat und gingen direkt nach draußen.Sie können in der Kita Schlitten fahren, Schneeballschlachten machen, Schneemann bauen und vieles mehr.(Zum Vergrößern auf die Bilder klicken!)

Der Weihnachtsbaum in der Kita Spatzennest

Die Kinder in der Kinderkonferenz haben beschlossen, dass der Tannenbaum dieses Jahr auf dem unteren Hof stehen soll. Zusammen wurde überlegt, welchen Baumschmuck wir an den Baum hängen möchten. Wir haben uns für Engel, Weihnachtskugeln, Sterne, Monde und Herzen entschieden und diese dann gebastelt und verziert. Nachdem der Gemeindearbeiter den Tannenbaum vorbei gebracht und aufgestellt hat, wurde dieser gemeinsam mit den gebastelten Utensilien von uns geschmückt.

Der Apfelbaum    (Zum Vergrößern auf die Bilder klicken)

Die Vorschulkinder und deren Eltern haben zum Schluss ihrer Kindergartenzeit der Einrichtung einen Apfelbaum geschenkt.

Dieser wurde auf dem Spielplatz hinter der KiTa eingepflanzt. Zur Sommerzeit hieß es nun „fleißig gießen“. Die Kinder halfen gerne  mit.

Nach den Sommerferien wurde das Thema „Apfelbaum“ natürlich  noch mal aufgegriffen.

Luisa und Ann-Kathrin halfen mit, ein großes Bild zu gestalten.  

Im Regenbogenclub lernten alle Kinder das Lied:

„Ich hol mir eine Leiter und stell sie an den Apfelbaum.                                

Dann steig ich immer weiter, so hoch, man sieht mich kaum. 

Ich pflücke, ich pflücke, mal über mir, mal unter mir,                                                                                    

mal links von mir, mal rechts von mir, ein ganzes Körbchen voll.

Ich steige immer weiter und halt mich an den Zweigen fest.                                                                       

Dann setz ich mich gemütlich auf einen dicken Ast.                                                                                      

Ich wippe, ich wippe, di wipp di wapp, di wipp di wapp                                                                          

und falle nicht herab.   Plitsch, platsch - plumps.“

Dieses Lied wurde pantomimisch dargestellt und bei plumps fielen die Kinder um. Das machte den Kindern selbstverständlich den meisten Spaß.

Auch eine Geschmacksprobe gab es im Regenbogenclub für alle Kinder.                                          

Welcher Apfel schmeckt am besten?   Rot oder grün?

Ergebnis:  Der rote Apfel schmeckt besser.

Jung und Alt feiern Familienwortgottesdienst im Freien.

Bei angenehmen sommerlichen Temperaturen fanden sich viele Gläubige zum Familienwortgottesdienst auf der Pfarrwiese ein.

Der Gemeindereferent hieß alle Kinder, Eltern, Gäste und das Vorbereitungsteam des Wortgottesdienstes willkommen. Die Gestaltung des Wortgottesdienstes unter dem Thema „Mein Lebensweg – Gott geht mit“ war in der KiTa mit den Vorschulkindern vorbereitet worden.                                                                               

Schwerpunkt bildeten die drei Bibelgeschichten:

  • Exodus Auszug aus Ägypten
  • Sturm auf dem See
  • Befreiung des Petrus

Diese Bibelgeschichten wurden nicht nur erzählt, sondern auch in Szene gesetzt. Dabei wurden spontan viele Kinder, Eltern und Erzieherinnen aktiv mit einbezogen.

Bild : Aus der Szene "Befreiung des Petrus"

(Zum Vergrößern auf die Bilder klicken)
Bild: Aus der Szene: "Sturm auf dem See"

Die Förderung der Gemeinschaft unter den Gläubigen und die Weitergabe des Glaubens - die Gewissheit „Gott geht mit“ - waren besondere Anliegen. Nach dem Wortgottesdienst wurde gegrillt und Klein und Groß konnte auf der Pfarrwiese verweilen.

Verantwortlich für diese Feier war der „Runde Tisch – Zusammenarbeit Pfarrgemeinde und KiTa“. Danke sagen wir allen Kindern, Eltern, Gästen, der musikalischen Unterstützung, dem „Grillmeister“ und allen, die zur Verwirklichung dieses gelungenen Familienwortgottes-dienstes beigetragen haben.

Waldwoche in der Kita Spatzennest

Die Waldwoche fand vom 10.06.-14.06.2016 für alle interessierten Kinder ab vier Jahren statt.

Den Tag begannen wir mit einem gemeinsamen Gebet und einem Frühstück auf Picknickdecken. Die Kinder konnten mit Eimern und Schaufeln den Wald erkunden und sammelten alles was sie finden konnten. Dabei wurde auch darauf geachtet welche Dinge nicht in den Wald gehören (Müll). Aus den gesammelten Zapfen, Gräsern, Blumen, Rinden und Stöcken wurde gemeinsam ein Waldmandala gelegt.

(Zum Vergrößern bitte auf die Bilder klicken!)

Außerdem hatten die  Kinder zum Erkunden des Waldes und zum Erforschen viel Zeit. Aus Seilen wurde ein Parcours zwischen den Bäumen gebunden, den die Kinder mit Augenbinden blind ertasten konnten. Viele Angebote wie das Bauen eines Waldsofas, verschiedene Spiele zur Sinneswahrnehmung (zum Beispiel Geräusche erkennen/ Naturmaterialien erstasten), das Sammeln von Waldmaterialien nach bestimmten Farben und Verstecken hinter Bäumen wurden durchgeführt.

 Zum Abschluss jeden Tages wurde gemeinsam ein Lied zum Thema Wald gesungen. Die Waldwoche kam insgesamt sehr gut bei den Kindern an und es war zu erkennen, dass das Spiel in der freien Natur ihnen sehr viel Freude bereitete.

Heilig-Rock-Wallfahrt nach Trier

Am Mittwoch, dem 13. April 2016 war es so weit. Wir Vorschulkinder fuhren nach Trier zu der Heilig-Rock-Wallfahrt, die in diesem Jahr  unter dem Motto „Danke lieber Gott, Du bist gut zu mir“  stand.

Um 8:15 Uhr stiegen wir in den Bus und fuhren gemeinsam mit den Schönecker Vorschulkindern und unseren Erzieherinnen nach Trier. Gegen 10:00 Uhr kamen wir dort an. Viele Kindergruppen, alle mit einem geschmückten Pilgerstab, warteten darauf, durch die Heilige Pforte in den Dom einzutreten.Im Dom wurden wir freundlich empfangen und durften unser Fähnchen „Pronsfeld“ auf eine große Karte stecken. Sabrina Koch führte uns durch den Dom. Das war recht spannend und das Tollste war die Kammer, in der der Heilige Rock in einem wunderschönen Schrein aufbewahrt wird. Vor dem Dom war ein großes Zelt aufgebaut, in dem wir uns mit unserer Rucksackverpflegung stärken konnten.Anschließend besuchten wir den Workshop „ Ich habe dich bei deinem Namen gerufen.“ Ein kleines Eis aus der Eisdiele tröstete ein wenig über das Regenwetter hinweg. Um 14:30 Uhr sammelten sich im Dom 3000 Kinder mit ihren Erzieher/innen und dem Bischof zu einer Andacht. Wir hatten das Glück und durften mit vielen anderen Kindern im Altarraum sitzen. Müde und voller unvergesslicher Eindrücke kamen wir gegen 16:30 Uhr wieder in Pronsfeld an. (Zum Vergrößern bitte auf die Bilder klicken)

Kunst am Ei

Zur Osterzeit stellt die KiTa „Spatzennest“ in ihrem Kinderatelier schön gestaltete Papiereier, unter dem Motto „Kunst am Ei“ aus.

Ein Hase in Anstreichermontur, mit Hut und Pinsel, inspirierte die Kinder zu ihren Kunstwerken. Mit viel Fantasie und Ausdauer haben die Kinder, mit verschiedenen Materialien, die Eier kreativ gestaltet.

Dritte Qualitätskonferenz in der KiTa „Spatzennest“   -  Pronsfeld     

Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung haben in der KiTa „Spatzennest“ einen hohen Stellenwert. In regelmäßigen Abständen werden seit dem wertorientierten Qualitäts-managementprozess für kath. Kindertageseinrichtungen im Bistum Trier, Qualitäts- konferenzen abgehalten.

Die Standortleiterin trägt Daten bzw. Informationen im Managementbericht zusammen und erstellt einen Ablaufplan für die Qualitätskonferenz. Der Bericht erfolgt unter Verwendung der mit der Gesamtleiterin und ggf. der Fachberatung abgesprochenen Messgrößen und standortspezifischen Schwerpunkten und Beiträgen. Anhand des Managementberichtes wird die aktuelle Situation in der KiTa reflektiert und eventuelle Handlungskonsequenzen festgehalten. Das Verbesserungssystem basiert auf Transparenz und der engagierten Beteiligung aller Mitarbeiterinnen.

Im Spannungsfeld zwischen den vielfältigen Erwartungen an die Einrichtung und der Knappheit der Ressourcen stellt das verantwortliche Wirtschaften, die Professionalisierung und die Weiterentwicklung eine ständige Herausforderung für die Einrichtung dar. (Zur Vergrößerung bitte auf die Bilder klicken)

KiTa - Team absolviert Erste - Hilfe - Kurs

Erste Hilfe Training mit gezielten Inhalten : „Erste Hilfe am Kind“ Kinder erleben ihre Umwelt mit allen Sinnen und ihre Neugier lässt sie vieles ausprobieren. Durch gute Vorsorge- und Verhütungsmaßnahmen können wir manche Gefahr schon im Vorfeld abwenden. Wir schaffen so einen sicheren Spiel- und Freiraum für die kindliche Entwicklung und für die Mitarbeiterinnen einen sicheren Arbeitsplatz.

Wenn doch einmal etwas passiert, sind wir durch die fortlaufenden Schullungen in lebensrettenden Sofortmaßnahmen gerüstet. Auch die kleinen Unfälle des Alltags können wir selbstverständlich meistern. Denn nicht immer hilft Trost alleine.

Natürlich hoffen wir sehr, dass wir die gelernten Maßnahmen niemals anwenden müssen. Aber es ist ein gutes Gefühl zu wissen, dass man sie im Notfall beherrscht (Zum Vergrößern bitte auf die Bilder klicken!)

Kinderkarneval 2016

Auch in diesem Jahr beteiligte der Kindergarten sich am Kinderkarneval. Die 2 – 6 –jährigen Kinder hatten bei der Vorbereitung, sowie beim Auftritt,  ihres Tanzes „Der Körperteileblues“ viel Spaß. (Zum Vergrößern bitte auf die BIlder klicken!)

Nikolausfeier 2015

Am 05.12.15 um 17:00 Uhr fand in Pronsfeld die Nikolausfeier statt, welche jährlich von der KiTa organisiert wird.

Wie auch in den vergangenen Jahren, haben sich dazu die Kinder wieder einiges einfallen lassen und viel geübt.

Im diesem Jahr stand das Motto der Feier unter dem Titel „Nikolaus und die drei armen Töchter“. Die Kinder spielten die Geschichte nach, wie Nikolaus drei armen Töchtern in der Nacht drei Säckchen Gold durchs Fenster warf, damit diese ein besseres Leben bekommen.

Ausserdem wurde in der Feier viel gesungen und gebetet und alle Kinderaugen leuchteten, als der Nikolaus die Kirche betrat.

Zum Abschluss der gelungenen Feier wurden an den Eingängen, von den Vorschulkindern,  Goldtaler verteilt. Diese symbolisierten, dass alle Menschen, ob groß oder klein, jung oder alt, reich oder arm, dick oder dünn in Gottes Augen wertvoll, ein Goldstück sind.

Zum Vergrößern auf die Bilder klicken!

Aktion "Adventsfenster 2015

   Zum Vergrößern auf die Bilder klicken!

Zum dritten Mal eröffnete am 30.11.15, die KiTa, die Adventfensteraktion mit ihrem gestalteten Fenster.

Wie an jeder feierlichen Eröffnung wurde sich auch am Montag nach dem ersten Advent in der Kirche getroffen, wo nach einem Lied und dem Anzünden eines Lichtes sich gemeinsam auf den Weg zur KiTa gemacht wurde. Über den kerzenbeleuchteten Weg fanden sich kurze Zeit später alle auf dem Hof der KiTa ein. Dort wurde nach einer Begrüßung und einem Adventslied feierlich das Fenster mit einer Klanggeschichte geöffnet. Viele Kinder halfen fleißig mit, Instrumente zu spielen und anschließend Fürbitten vorzutragen.

Danach gab es für alle Punsch und selbstgebackene Plätzchen, bevor der gelungene Abend mit einem Gebet und dem Adventssegen beendet wurde.

Trotz dem nicht so guten Wetter, konnte die KiTa sich über viele anwesende Leute freuen.

Besuch in der Mühlenbäckerei in Lünebach

Im November besuchten die älteren Kinder der Kita Spatzennest  die Mühlenbäckerei in Lünebach. Das Thema „Vom Korn zum Brot“ war zuvor mit den Kindern besprochen und erarbeitet worden. 2 Mitarbeiter der Firma begrüßten uns auf dem Werksgelände. Dann ging es in 2 Gruppen parallel in die Mühle und in die Bäckerei. Die Kinder durften in bereitgestellten Eimern Weizen- und Roggenkörner, Mehl und Kleie betrachten, vergleichen und fühlen.In der Mühle faszinierte vor allem die große Siebanlage.In Schutzanzügen erlebten die Kinder die Großbäckerei.Sie schauten zu beim Teigkneten, Herstellen von Puddingschnecken und beim Formen der Brotlaibe.Zufrieden und voller neuer Eindrücke, beschenkt mit Brot und Weckmännern machten wir uns anschließend auf den Heimweg in die Kita nach Pronsfeld. (Text u. Bild: KiTa) Zum Vergrößern auf das Bild klicken.

Laternenbasteln 2015

Auch in diesem Jahr waren die Kinder der KiTa wieder fleißig und haben Laternen für den anstehenden Martinsumzug gebastelt. Die älteren Kinder haben fleißig geschnitten und geklebt, während die jüngeren Kinder gemeinsam mit ihren Eltern gebastelt haben.

Die Eltern aus Gruppe 1 und 2 haben sich an zwei Nachmittagen in der KiTa getroffen und gemeinsam Laternen für und mit den Kindern gebastelt (Text u. Bilder: KiTa.) Zum Vergrößern auf die Bilder klicken!

Brandschutzübung in der Kita  (Text und Bilder : KiTa Spatzennest)

Am 06.10.2015 übte die KiTa den Feueralarm, um alle Beteiligten auf einen hoffentlich nicht eintretenden Notfall vorzubereiten.

Um 09:20 Uhr löste die Leiterin Maria Hack den Feueralarm aus, auf den nur die Feuerwehr Pronsfeld vorbereitet war.

Alle Kinder und Erzieherinnen schauten, dass sie so schnell wie möglich das Gebäude verließen. Die Erzieherinnen der Krippengruppe fuhren ihre Kinder mit dem selbst stabilisierten und fahrbaren Gitterbettchen nach draußen. (Zum Vergrößern auf die Bilder klicken)

Als alle draußen angekommen waren, haben die Feuerwehrmänner den Kindern ‚Hallo‘ gesagt. Anschließend haben sie erklärt bekommen, dass dies nur eine Übung war und alle wieder zurück in ihre Gruppen dürfen.

Zum Abschluss haben die vier Männer sich mit der Leiterin auf den Weg durch die KiTa gemacht, damit auch sie besser auf einen Notfall vorbereitet sind und die Einrichtung kennen.

Erntedank 2015 (Text und Bilder: KiTa Spatzennest)

Am 04. Oktober 2015 feierte unsere Pfarrgemeinde das Erntedankfest in Watzerath. Die Vorschulkinder unserer KiTa hatten ein paar Tage zuvor viele Naturmaterialien gesammelt, wie unter anderem kleine Äpfel, Eicheln, Tannenzapfen, Schlehen und so weiter. Diese wurden zu Beginn des Gottesdienstes von Pater Backes gesegnet. Anschließend zogen die Kinder mit ihren Erzieherinnen zum Watzerather „Prümtal Forum“. Dort legten sie aus den Naturmaterialien ein Mandala.(Zum Vergrößern auf die Bilder klicken)

Ausbildungsplätze/ Praktikum in der KiTa „Spatzennest“

In diesem Kindergartenjahr erhalten gleich 3 junge Damen einen Ausbildungsplatz bzw. Praktikumsplatz in der KiTa „Spatzennest“.

  • Berufspraktikum Erzieherin       : Andrea Szymkowiak (rechts)
  • Dualer Studiengang                      : Elena Einschütz (links)
  • Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) : Anna Koch  (Mitte)
  • (Bildvergrößerung : auf das Bild klicken)

Beim Berufspraktikum handelt es sich um die berufspraktische Ausbildung im Rahmen der Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin. Die                       Berufspraktikantin soll die in der Fachschule erworbenen theoretischen und didaktisch- methodischen Kenntnisse sowie praktische Fähigkeiten selbstverantwortlich und unter Berücksichtigung der Aufgaben und Zielsetzungen der  Ausbildungsstätte sowie ihrer Organisationsstruktur und ihrer Arbeitsmittel in der beruflichen Praxis anwenden, erweitern und vertiefen.

Das Studium wird an der HS Koblenz im Fachbereich Sozialwissenschaften im dualen Fernstudiengang B.A. Bildung & Erziehung (dual) mit dem Abschluss    Bachelor of Arts und der staatlichen Anerkennung als Sozialpädagogin  absolviert.

Die integrierten studienbegleitenden Praxisanteile, sowie das berufspraktische Studienhalbjahr finden in der Einrichtung statt - 390 bzw. 780 Pflichtstunden.

Kerninhalte des Studiengangs sind.

  • Organisation, Recht, Professionalität
  • Wissenschaftliche Grundlagen und Konzepte: Bildung und Erziehung
  • Allgemeine Didaktik und Methodik
  • Bildungs- und Lerndimensionen
  • Übergreifende Qualifikationen (Kommunikation, Fallanalysen, Präsentation,...)

Was soll ich nach der Schule machen? Welchen Beruf möchte ich erlernen? Was will ich studieren? Jungen Frauen und Männern, die sich diese und ähnliche   Fragen stellen, bieten wir in Zusammenarbeit mit den Sozialen Lerndiensten im Bistum Trier die Möglichkeit, ein Freiwilliges Soziales Jahr zu machen.

Die Freiwilligen bekommen einen Einblick in den Arbeitsalltag der KiTa. Sie unterstützen das Fachpersonal, sammeln Erfahrungen im Umgang mit Kindern im Alter von 6 Monaten bis zur Einschulung und können sich beruflich orientieren.

Weitere Informationen zum FSJ im Allgemeinen gibt es im Internet unter :  www.soziale-lerndienste.de

Wer Interesse hat, eine solche Ausbildung/ Praktikum bei uns in der KiTa zu absolvieren,sollte sich möglichst frühzeitig bei uns melden.

Großelternnachmittag der Gruppe 2 in der KiTa

Am Samstag den 26.09. haben wir die Großeltern mit ihren Enkelkindern in die Kita eingeladen. Nach einer kurzen Begrüßung haben die Kinder 2 Spiele vorgetragen. Danach hatten die Omas und Opas Gelegenheit die Kita zu besichtigen. So konnten alle sich ein Bild davon machen wo sich ihre Enkelkinder Tag für Tag aufhalten. Im Anschluss an den Kita-Rundgang haben wir uns zusammen eine PowerPoint Präsentation vom Kita-Alltag angeschaut. Danach haben alle bei Kaffee und Kuchen zusammengesessen und den Nachmittag in gemütlicher Runde ausklingenlassen. (Text u. Bilder : Kita Spatzennest)

(Zum Vergrößern auf die Bilder klicken!

Kindermitmachkonzert „Singen, Lachen, Tanzen“ in Pronsfeld

Am Samstag, dem 4. Juli 2015, veranstaltete die Kita „Spatzennest“ Pronsfeld in Zusammenarbeit mit dem Förderverein ein Mitmachkonzert mit dem bekannten Kinderliedermacher, Komponisten und Pädagogen Reinhard Horn. Seit mehr als 30 Jahren steht Reinhard Horn mit rund 150 Konzerten pro Jahr auf Bühnen im In- und Ausland. Der Eintritt unseres Konzertes in der Turnhalle Pronsfeld war frei und wurde durch eine Spende von der Firma Streif finanziert. Hierfür danken wir noch einmal herzlich.

Im Anschluss an das Konzert konnten die Kinder Buttons gestalten und sich schminken lassen. Heiß begehrt waren ebenfalls die Luftballontiere von Frau Schwalen aus Olzheim. Ein Teil des Unkostenbeitrags für das Kinderprogramm wird dabei in ein Hilfsprogramm für Flüchtlinge fließen, das Frau Schwalen mit unterstützt. Für das leibliche Wohl war ausreichend gesorgt: Kaffee, Kuchen, Waffeln und Eis wurden angeboten. Diese Einnahmen sind für Sonnenschutz auf unserem Kitaspielplatz bestimmt.

Trotz tropischer Temperaturen füllten sich alle Plätze in der Halle und Kinder und Eltern waren guter Laune. Das Konzert fand große Begeisterung. Ein gelungener Nachmittag für Groß und Klein.

Kinder kommen zu Wort - Familienwortgottesdienst

Bei strahlendem Sonnenschein feierte die Pfarrgemeinde Pronsfeld am 11. Jul 2015 um 16 Uhr einen Familienwortgottesdienst der etwas anderen Art. VieleEltern, Kinder, Großeltern und Freunde waren der Einladung zur Pfarrwiese gefolgt.

Im Mittelpunkt dieser Feier standen die Kinder, denn das Thema lautete: „Kinder kommen zu Wort“. Die kath. KiTa und der Kinderchor Pronsfeld sangen passend ausgewählte Lieder und veranschaulichten diese mit vielen Gesten. Auch das Evangelium „Die Segnung der Kinder“, das kindgerecht vorgetragenwurde, stellte deutlich die Kinder und auch Jesus in den Mittelpunkt. Die Kinder konnten erfahren, dass Jesus immer für sie da ist.

Ein kleiner Viedeoclip zeigte Ausschnitte darüber wie Kinder über „Gott und Co“ philosophieren. Dabei wurden Kinder in der KiTa über ihren Glauben undGott interviewt und ihre Rituale dargestellt. Die Kinder und die Eltern aus der Pfarrgemeinde hatten die Möglichkeit ihre persönlichen Fürbitten und/oder Dankesworte vorzubringen.

m Anschluss an den Wortgottesdienst gab es gegrillte Würstchen und erfrischende Getränke. In gemütlicher Atmosphäre spielten die Kinder und die Eltern hatten die Möglichkeit sich zu unterhalten und sich auszutauschen. Wie auch schon während des Familienwortgottesdienstes entstand das Gefühl von „Gemeinschaft“.

Als Erinnerung an diesen schönen Tag erhielt jedes Kind einen Button mit passendem Logo. Für die Erwachsenen gab es ein Heftchen in denen Zitate von Kindern gesammelt und zu Papier gebracht wurden.

Dieser lebendige Familiennachmittag entstand am „Runden Tisch“ in der KiTa (Kooperation aus KiTa- Personal, Pfarrgemeinderat, Eltern und Gemeindereferent).

Das Projekt hat allen gezeigt, wie wichtig es ist Kinder zu Wort kommen zu lassen, ihnen zuzuhören, sich ihren Gedanken, Verhaltensweisen und Logiken zu widmen, um daraus zu lernen, was Kinder uns über Gott und die Welt lehren

Ein Besuch beim Imker (Text und Bilder KiTa "Spatzennest")

Am 25.6.15 sind die Ganztagskinder nachmittags zu Fuß von Pronsfeld nach Lünebach zum Imker Josef Becker gegangen. Die Kinder mussten dort einen Schutzanzug anziehen. Als erstes sahen sie sich die Häuser mit den Bienenstöcken der einzelnen Bienenvölker aus sicherer Nähe an. In einen Stock durften sie von oben durch eine Glasscheibe hineinschauen. Anschließend hat Josef ihnen im Bienenhaus erklärt wie er wilde Bienen mit einem Korb einfängt. Danach nahm er vier Holzrahmen mit den Waben aus einem Bienenstock. Dies beobachteten die Kinder sehr genau. Da auf den Waben noch Bienen saßen, musste Josef diese mit einer Bürste vorsichtig wegfegen. Mit einer Entdeckelungsgabel schabte er den Wachs von den Waben ab. Das ist wichtig, damit der Honig beim Schleudern aus den Waben fließen kann. Anschließend hängte Josef die Rahmen in die Schleudermaschine. Nach dem Schleudern füllte er den frisch gemachten Honig in Gläser. Zum Schluss konnten die Kinder den Honig auf einem Brot probieren. Das Honigbrot hat allen gut geschmeckt. Das Fazit der Kinder war:

„Der Honig schmeckt besser als Eis.“

(Zum Vergrößern auf die Bilder klicken)

Ein Besuch im Wild- und Erlebnispark Daun (Text u. Bilder KiTa "Spatzennest")

Am Sonntag, den 17.05.2015, hat Gruppe 3 ihr Jahresprojekt ‚Wald‘ mit einem Ausflug in den Wild- und Erlebnispark Daun beendet. Alle sind gemeinsam mit den Autos durch den Park gefahren und haben unterwegs Wildschweine, Rotwild, Damwild, Wildpferde, Esel, Sikawild, Lamas, Emus, Bisons und Mufflons gesehen. Manche der Tiere sind bis ans Auto gekommen und wollten die Maispackungen fressen. An manchen Stellen, haben jedoch alle angehalten und die Tiere gefüttert und gestreichelt. Zum Abschluss des tollen Ausflugs haben alle sich auf dem Spielplatz getroffen, wo direkt ein Streichelzoo dabei war. Auch Falken und Affen konnte man hier beobachten. Das war ein toller Ausflug mit den Kindern aus Gruppe 3 und ihren Familien.

(Zum Vergrößern auf die Bilder klicken)

Vorbereitung auf Ostern (Text u.Bilder : KiTa "Spatzennest")

Vor Ostern haben alle Gruppen sich auf das Fest vorbereitet. Alle haben fleißig Osterlieder geübt, gesungen und getanzt. Die Gruppen wurden mit gebastelten Dingen geschmückt. Es wurden Osterhäschen, Osterlämmchen und Osterbrot gebacken und natürlich auch probiert. Manche Kinder haben mit Hilfe eines Plakates die Tage in der Fastenzeit rückwärts gezählt und gemeinsam gefastet. Die „Kleinsten“ haben einen Spaziergang in die Natur gemacht, um den Frühling erwachen zu sehen, während die „Großen“ täglich mit der ‚Jesuskerze‘ Bibelgeschichten gehört haben und sich Bilderbücher über Ostern angeschaut haben. Es wurde eine Kinder – DVD über die Ostergeschichte geschaut und Kresse gesät. Die Kinder durften mit einer Laubsäge Kreuze aussägen und mit bunten Steinen bekleben. Auch der Kreuzweg in der Pfarrkirche wurde von Kindern betrachtet und das letzte Abendmahl gefeiert. Zum Abschluss der KiTa – Zeit vor den Ostertagen, hat unser Gemeindereferent Herr Neisius Gründonnerstag mit den Kindern gefeiert.

Gründonnerstag

Der Gründonnerstag in der KiTa wurde von unserem Gemeindereferenten Herr Neisius gestaltet. An diesem Tag haben sich alle Kinder um 08:30 Uhr im Bewegungsraum der KiTa versammelt. Bevor Herr Neisius alle begrüßt hat und die ‚Jesuskerze‘ angezündet wurde, wurde gemeinsam unser Begrüßungslied :“Viele, viele Kinder“ gesungen.

Nach der Begrüßung, durften die Kinder mit Tüchern den Weg, zum Einzug in Jerusalem, legen und jedes Kind hat einen Palmzweig bekommen. Zusammen wurden der Einzug nachgespielt und alle durften mit den Palmzweigen wedeln und rufen: „Du sollst unser König sein“.

Anschließend durfte gemeinsam der Tisch festlich gedeckt werden, bevor das selbst gebackene Brot rund gegangen ist und jeder sich ein Stück abgebrochen hat. Nach dem Essen des leckeren Brotes wurde zum runden Abschluss des Gründonnerstags gemeinsam  unser ritualisiertes Abschlussgebet gebetet.

Die Tulpe - Projekt einer KiTa-Gruppe

Schwerpunktthema eines Regenbogenclubs war die Tulpe.

Die Tulpenzwiebel mit ihren Wurzeln, der lange Stiel mit Blätter und Blüte wurde genau unter die Lupe genommen.

Einige Kinder hatten im Vorfeld eine Klanggeschichte mit Rollenspiel einstudiert. Dies zeigten sie mit viel Begeisterung  den anderen Kindern.

Auch ein Experiment wurde mit der Tulpe durchgeführt.      Was passiert, wenn man die Tulpe in ein kleines Tintenfass stellt?

Wird sie blau?

Versuchsergebnis: siehe Foto

Anmeldung für das neue Kita-Jahr

Alle Erziehungsberechtigten werden gebeten Ihre Kinder umgehend anzumelden, wenn sie die KiTa in dem Zeitraum 01.08.2015 bis Sommer 2016 besuchen sollen.Bereits zum jetzigen Zeitpunkt zeigt  sich ein Engpass bei Plätzen für Krippe (ab einem Alter von 6 Monaten) und Plätzen für Zweijährige.                                                                                 

Ein Platzwechsel von Teilzeit-  zu Ganztagsplatz ist ebenfalls schon jetzt mitzuteilen.                        

Um entsprechend familienfreundlich reagieren zu können, ist eine konkrete Bedarfsermittlung unerlässlich. Wir bitten daher, schon jetzt den Bedarf an einem Betreuungsplatz in der KiTa „Spatzennest“ anzumelden.

Vereinbaren Sie bitte telefonisch einen Anmeldetermin.  

Öffnungszeit der KiTa: 05:30 - Uhr17:30Uhr                                                                   

Telefon: 06556/590                                                                                              

Ansprechpartnerin: Maria Hack                                                                                                                                                                    

Auf die "tollen"Tage folgt die Fastenzeit

Nachdem Kinder und Betreuer  im „Spatzennest“ am „Fetten Donnerstag“ kräftig Fastnacht gefeiert hatten, wurde am Aschermittwoch wieder auf „normal“ geschaltet. Alles, was an Karneval erinnerte, wurde weggeräumt bzw. weggeputzt. Die älteren Kinder verbrannten die Luftschlangen als Zeichen, dass nun die Fastnacht vorbei ist.

Beim anschließenden Kirchgang stimmte Pater Backes im Gottesdienst auf die Fastenzeit ein und erteilte allen das Aschenkreuz als Symbol der Umkehr und Buße.

Zum Vergrößern bitte auf die BIlder klicken!

Aktion "Lebendiges Adventsfenster"

Unter dem Motto „Ein Licht leuchtet in der Dunkelheit“ startete am Montag, dem 1. Dezember 2014, die diesjährige Aktion „Lebendiges Adventsfenster“ in Pronsfeld. Die KiTa „Spatzennest“ begann mit dem ersten Fenster. Alle Teilnehmer trafen sich in der Pfarrkirche, um dann den mit Kerzen beleuchteten Weg zum KiTa-Gebäude zurückzulegen. Hier hatte die KiTa – Gemeinschaft ein Fenster gestaltet. Nach adventlichen  Liedern und Gebeten führten die Kinder gemeinsam ein Schattenspiel von dem bekannten Märchen „Sterntaler“ auf. Zum Abschluss des besinnlichen Abends hatten die zahlreichen Besucher noch bei Punsch und Gebäck Gelegenheit zu einem Gespräch. (Zum Vergrößern auf die Bilder klicken)

Die weiteren Termine zur Aktion: Montag, 8.Dez. 19.00 Uhr, Montag 15.Dez. 18.00 Uhr, Montag 22.Dez. 18.00 Uhr. Treffen jeweils in der Pfarrkirche.

Ein Tag zum Danken, Loben, Helfen und Zusammensein

KiTa Kinder aktiv beim Erntedankfest der Pfarrei dabei

Zum Erntedankfest hatte die Pfarrei Sankt Remigius in Pronsfeld zu einigen Aktivitäten eingeladen. Auch die KiTa Spatzennest wirkte aktiv bei der Gestaltung mit. So hatten Mitarbeiterinnen u.a. für den Erntedankschmuck vor der Kirche gesorgt. (Zum Vergrößern auf die Bilder klicken)

Die KiTa - Kinder waren ebenfalls eingeladen, bei der offiziellen Einführung des neuen Gotteslobes, die an diesem Tag erfolgte, mitzuwirken. Die Chorleiterin Frau Petra Urbanus hatte die Kinder im Vorfeld mehrmals in ihrem sogenannten „Regenbogenclub“ in der KiTa besucht, um mit ihnen zu singen. Professionell und mit viel Bewegung, Abwechslung und Spaß übte Petra Urbanus mit den Kindern und den Mitarbeiterinnen die neuen Lieder. Das KiTa – Team dankt Frau Urbanus herzlich für diese Unterstützung. (Der „Regenbogenclub“ ist ein wöchentlich stattfindendes Treffen aller KiTa – Kinder im Bewegungsraum. Hier wird gemeinsam gesungen, gespielt und es werden wichtige Dinge mit den Kindern besprochen.)Während des Erntedankgottesdienstes erfreuten schließlich KiTa- Kinder, Kinderchor, Jugendchor und Kirchenchor die Kirchenbesucher mit ihrem Gesang. Es war nicht nur akustisch ein Genuss, sondern die Chöre von klein bis groß waren auch optisch ein Augenschmaus.

 

Eine besondere Rolle spielte im Gottesdienst die Geschichte von einem Obstkorb. Die KiTa – Kinder stellten diese Geschichte dar, und in der Katechese wurde darauf eingegangen. Unterschiedliches Obst – unterschiedliche Menschen. Erst alle Früchte zusammen ergeben einen leckeren Obstsalat. Ebenso bei den Menschen: Erst ganz viele Menschen ergeben zusammen eine bunte und interessante Gemeinschaft. Es ist gut, wenn wir uns ergänzen und es ist gut, dass wir Gott DANKE sagen für die unterschiedlichen Begabungen, die Gott in jeden einzelnen gelegt hat.

Im Gottesdienst wurde auch an die Menschen gedacht, die nicht immer genug zum Essen haben. Alle Pfarrangehörigen waren aufgerufen, für die „Tafel“ zu spenden. Die mitgebrachten Lebensmittel wurden bei dem schön geschmückten Altar gesammelt und gesegnet.

Zum Zusammensein nach dem Gottesdienst hatte der Pfarrgemeinderat eingeladen. Kurzfristig musste wetterbedingt die Veranstaltung von draußen nach drinnen ins Bürgerhaus verlegt werden. Eine deftige Suppe, Würstchen, Brötchen, Getränke und natürlich Obstsalat wurden angeboten. Die Besucher ließen es sich schmecken und unterhielten sich angeregt.

Die KiTa „Spatzennest“ Sankt Remigius – eine Einrichtung der KiTa gGmbH Trier – stellte an diesem Tag auch ihre Projekte der letzten Wochen aus. So drehte sich z. B. in einer Gruppe alles rund um den Apfel, bei einer anderen alles rund um die Kartoffel. Auch das Thema „Danken“ wurde bearbeitet und entsprechend dargestellt.

Die Planung und Ideen für diesen Gottesdienst sind u. a. bei den Chören und bei den Treffen am „runden Tisch“ in der KiTa entstanden. Der „runde Tisch“ setzt sich aus Kita-Mitarbeiterinnen, Pfarrgemeinderatsmitgliedern, Mitgliederinnen aus dem Elternausschuss und dem Gemeindereferenten zusammen und trifft sich in regelmäßigen Abständen in der KiTa.                                                                                                                                          

Ein herzliches „Dankeschön“ an alle, die in irgendeiner Weise zum Gelingen des Festes in der Pfarrei Sankt Remigius beigetragen haben.

Impressionen von den Projekten der Gruppen 1 und 2

Zwar ist das Projekt der KiTa-GRuppen 1 und 2 , das im Zeichen der Fußballweltmeisterschaft stand, schon einige Wochen her, aber die Bilder sind auch jetzt noch schön und interessant.

KiTa - Kinder als Fans bei der Fair play Tour (21.7.2014)

Am 21.07.2014 ging die diesjährige Fair – Play – Tour auch durch Pronsfeld. Um die sportlichen jungen Radfahrer und Radfahrerinnen, unter denen sich auch Pronsfelder befanden,  anzufeuern, machten sich einige Schul – und Kindergartenkinder auf den Weg zum Radweg bei der Lok.

Gespannt standen die Kinder am Radweg und warteten. Diese hatten jedoch leider etwas Verspätung. Langeweile kam dennoch nicht auf, denn beim Spielen verging die Zeit schnell. Als es plötzlich hieß „Sie kommen!“  stellten  sich alle entlang des Weges auf , um die Radlerinnen mit lautem Rufen und Klatschen anzufeuern. Einige schwenkten sogar selbstgebastelte Fahnen. Wie eine wilde Jagd sausten die Radler vorbei und schon war das große Spektakel zu Ende.  (Zum Vergrößern auf die Bilder klicken!)

Verabschiedung der Vorschulkinder (18.7. und 20.7.2014)

Auch in diesem Jahr heißt es wieder für einige bei uns: Auf geht’s in die Schule!  Am Freitag, dem 18.07.14, durften die Vorschulkinder noch einmal gemeinsam in der KiTa schlafen, bevor es in die Schule geht. Alle waren sehr aufgeregt und freuten sich riesig darauf. Abends wurden gemeinsam Pizzabrötchen gegessen, bevor sich alle auf den Weg zur Nachtwanderung machten und nachher  zur späten Stunde müde ins Bett fielen. Nach einem leckeren Frühstück am nächsten Morgen  verabschiedeten sich alle bis zum Sonntag. (Zum Vergrößern bitte auf die Bider klicken)

Denn am 20.07.2014 fand der von den Kindern gestaltete Abschlussgottesdienst statt. Dieser stand unter dem Motto „Wünsche“. Dazu führten die Kinder ein Spiel auf und jeder trug seine Wünsche vor. So wünschte sich Florian einen Bulldog mit Frontlader von Claas, Anna ein Einhorn, Marek einen Mini- Radlader, Marcel eine Bahn mit Lok, Frederik die eine Burg, Alexander eine Maschine, die macht, was er sagt. Jennifer wünschte sich viel Gesundheit, Saskia wollte viele Freundinnen haben, Paul dagegen wünschte sich einen Kipper, Jonathan einen großen ferngesteuerten Düsenjet und Leonie  ein Filly- Pferdchen.
Nach dem Gottesdienst ging es dann mit den Vorschulkindern, ihren Eltern und ihren Erzieherinnen in die Pizzeria, wo der Kindergartenabschluss noch in froher Runde gefeiert wurde. Jedes Kind nahm seine Bildungs – und Lerndokumentation entgegen und erhielt  ein Abschiedsgeschenk. Auch die Kinder hatten mit den Eltern ein schönes Erinnerungsgeschenk für die KiTa gebastelt.

Personal gesucht

Unser neuer Spielplatz

Endlich ist es so weit. Die Kinder der KiTa dürfen den neuen Spielplatz benutzen. Alle freuen sich sehr, dort endlich spielen zu können. Mit strahlenden Gesichtern wird gerutscht, geschaukelt und im Sand gespielt. Wir freuen uns schon auf das neue Sonnensegel, damit wir auch an heißen Sommertagen unseren Spielplatz nutzen können.

"Spatzennest-Kinder" auf Pilgerfahrt

Ausgerüstet mit Pilgerstab,  gelben Kappen („Pilgerhüten“) und Namensschildern mit dem Bild des Hl. Rockes „pilgerten“ die Vorschulkinder  unseres Spatzennestes  am 3o. April mit ihren Erzieherinnen anlässlich der Heilig-Rock-Tage zum sog. Kita- Tag nach Trier.

Zur Vorbereitung auf diesen Tag, der unter dem Motto „Mir ist wichtig … “ stand, hatten die Kinder Bilder vom hl. Rock betrachtet, Lieder gesungen und Bilder zur Thematik  gemalt, was ihnen wichtig ist. Die Bilder wurden in Trier auf ein langes Tuch aufgehängt und schmückten so den Dom. Hier nahmen alle  an einer Domführung teil und anschließend stand das Kindermusical „ König Wackelturm“ auf dem Programm, bei dem alle große Freude hatten.

Um 14.00 Uhr fand der Abschlussgottesdienst mit Weihbischof Dieser im Dom statt, der von allen Kita- Kindern besucht wurde, die an diesem Tag an den Heilig- Rock- Tagen teilgenommen hatten. Insgesamt pilgerten an beiden Kita-Tagen rund 6000 Kinder nach Trier. (Zur Vergrößerung bitte auf die Bilder klicken!)

Bei der Domführung Die kleinen Pilger im Dom

Viel Spaß beim Musical

"König Wackelturm"

Unser Narzissenbeet

7Unsere Kinder präsentieren voller Stolz das Hochbeet, das sich zurzeit  als ein Narzissenbeet darstellt.Im Herbst hatten wir 50 Narzissenzwiebeln gesetzt, mit Laub geschützt und das Wachstum der Blumen beobachtet. Im April füllen wir das Hochbeet mit der ersten eigenen Komposterde auf und säen es mit unseren Beetpaten neu ein. Zu unserem Hochbeet kommt in den nächsten Tagen noch eine Reihe Himbeerpflanzen. Das Arbeiten in der Natur am Hochbeet macht uns allen sehr viel Freude (Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!)

Anmeldung für das KiTa - Jahr 2014/2015

Die Leitung der KiTa Spatzennest gibt bekannt:

Alle Erziehungsberechtigten werden gebeten, ihre Kinder umgehend anzumelden, wenn sie die KiTa in dem Zeitraum 01.08.2014 bis Sommer 2015 besuchen sollen.

Bereits zum jetzigen Zeitpunkt zeigt  sich ein Engpass bei Plätzen für Krippe (ab einem Alter von 6 Monaten) und Plätzen für Zweijährige. Auch bei der Betreuung von Schulkindern (Hort) sind die Plätze an der Grenze.

Um entsprechend familienfreundlich reagieren zu können, ist eine konkrete Bedarfsermittlung unerlässlich.                                                                                                     

Wir bitten daher, schon jetzt den Bedarf an einem Betreuungsplatz in der KiTa „Spatzennest“ anzumelden.

Vereinbaren Sie bitte telefonisch einen Anmeldetermin.                                            

Öffnungszeit der KiTa: 5:30 Uhr bis 17:30 Uhr                                                                   

Telefon: 06556/590                                                                                              

Ansprechpartnerin: Maria Hack                                   

Auch in der KiTa : Auf Karneval folgt Aschermittwoch

Karneval : Die Kinder der Gruppe 4 hatten den Wunsch, einen Karnevalswagen zu bauen und so wurde in den letzten Wochen fleißig an einem Wagen „gearbeitet“. Jedes Kind malte seine Lieblingsverkleidung auf den Wagen. Am Fetten Donnerstag war es dann endlich soweit.

Die Kinder präsentierten voller Stolz den anderen Kita Kindern ihren selbst entworfenen und gebauten Karnevalswagen im Bewegungsraum der Kita. Da wurden natürlich auch Kamellen geworfen und laut „Pronsfeld Helau“ gerufen.(Zum Vergrößern bitte auf die BIlder klicken!)

Aschermittwoch  :Thema des Aschermittwochs war die Frage, was wirklich im Leben zählt und was wir von Jesus lernen können, als er 40 Tage in der Wüste lebte, um zu beten und zu fasten.

Als Bild dafür, dass mit dem „Aschermittwoch“ eine andere Zeit, eine Zeit der Besinnung und der Umkehr beginnt, wurden Luftschlangen und Girlanden der Fastnachtszeit verbrannt und mit der Asche ein Kreuzzeichen auf die Stirn aufgetragen. Gemeinsam wurde gebetet und gesungen und man versprach sich gegenseitig, in der Fastenzeit besonders liebevoll miteinander umzugehen und aufeinander zu achten.

"Auf glattem Parkett"

Ein "winterliches" Erlebnis bereiteten die Erzieherinnen der Kita Pronsfeld den Hortkindern anfangs Februar, als sie mit ihnen nach Bitburg zur Eisbahn fuhren. Einige der Kinder wagten sich zum ersten Mal mit Schlittschuhen auf das Eis und waren sehr schnell von der neuen Art der Fortbewegung auf Kufen begeistert.(Zum Vergrößern bitte auf die Bilder klicken!)

Neuer Träger der KiTa "Spatzennest" Pronsfeld

Seit dem 1.Januar 2014 ist die "Gemeinnützige Trägergesellschaft Katholische Kindertageseinrichtungen im Raum Trier mbH" - kurz "KiTa gGmbH Trier" Träger der KiTa Pronsfeld. Bisheriger Träger war die Katholische Kirchengemeinde Pronsfeld.Über die Einzelheiten bzw. die eingetretenen Änderungen informiert ein Brief der KiTa gGmbH an die Eltern. Dieser Brief kann hier gelesen bzw. als PDF -Datei heruntergeladen werden: Info der KiTa gGmbH

"Heut ist Nikolausabend da ..."

Am 05.12.2013  fand um  17.00 Uhr  in der Pfarrkirche Pronsfeld die Nikolausfeier statt, die in diesem Jahr von den Vorschulkindern der KiTa ‚Spatzennest’ gestaltet wurde.

Nachdem alle Kinder zur Einstimmung voller Inbrunst  gesungen hatten, klopfte es an der Tür und herein kam der Nikolaus. Alle Kinderaugen konnten nicht mehr von ihm weichen – die Freude war sehr groß. In seiner Begrüßung lobte er  die  Kinder besonders für den schönen Gesang. Diese    zeigten  anschließend  in einem darstellenden Spiel den Besuchern eine Geschichte aus dem Leben des heiligen Nikolaus  und  trugen ihre Fürbitten vor. Der Nikolaus freute sich über die gelungenen Darbietungen und schenkte jedem Kind  zum Abschluss der Feier einen Weckemann.

(Zum Vergrößern bitte auf die Bilder klicken)

Für alle Bilder gilt: Copyright KiTa Pronsfeld !

Am nächsten Morgen erschien der heilige Mann in der Kita, wie er es den Kindern am Vorabend versprochen hatte. Wieder gab es viel zu erzählen und alle waren sehr gespannt, was er ihnen mitgebracht hatte. Nach  gemeinsamem Singen und Spielen, packte der Nikolaus seine Geschenke aus, die er in großen Säcken mitgebracht hatte.

Für jede Gruppe war Spielzeug dabei ; auch Bagger Schaufeln packte er aus , damit alle Kinder im kommenden Sommer auf dem neuen Spielplatz buddeln und spielen könnten. Jedes Kind durfte sich auch über einen Nikolaus aus Schokolade freuen.  Nach einem kurzen Abschiedslied Lied musste der „Hl. Mann“  sich dann schon wieder auf den Weg machen, denn schließlich gab  es noch  viele andere Kinder, die auf ihn warteten und sich über seinen Besuch freuten.

Bibelnachmittag in der KiTa

Am Nachmittag (06.12.2013)  fand der diesjährige Bibelnachmittag in der KiTa statt. Unter dem Motto „ Heilige auf dem Weg zu Jesus“ erlebten die Kinder, aufgeteilt in verschieden Gruppen, spielerisch  bekannte Legenden von 4 großen Heiligen. So erfuhren sie Einiges  über das Leben des hl. Nikolaus, der hl. Elisabeth, der hl. Barbara und der hl. Luzia ; z. B.  wo die Heiligen lebten, wie sie den Armen halfen, welche Wunder sie vollbrachten und wie sehr sie Gott liebten. Unterstützt wurde die KiTa-Gemeinschaft  vom Gemeindereferent Herrn Neisius. In gemütlicher Runde wurden zum Schluss die selbstgebackenen Weckemänner gegessen.

Aktion Lebendiger Adventskalender  : Zum vollständigen Text mit Daten bitte auf das Bild  klicken !

Auf dem Weg nach Bethlehem (2.12.2013)

Am Montag dem 02.12.2013 startete die Aktion  ‚lebendiger Adventskalender’ in Pronsfeld. In der Hektik der vorweihnachtlichen Zeit vergessen wir schnell, wie schön die Adventszeit sein kann. Mit diesem ersten lebendigen Adventskalender will die Pfarrei dazu beitragen, die Adventszeit besinnlicher zu erleben und mit anderen zusammen Gemeinschaft zu pflegen und Zeit zu teilen.

Das erste Fenster – unter dem Motto: Der Stern zeigt den Weg - wurde gestaltet von den KiTa – Kindern, ihren Eltern und dem Kita – Team. Nach einem kurzen Beisammensein in der Pfarrkirche mit dem Pastoralreferenten Herr Neisius zogen zahlreiche Besucher über einen Sternenweg zur Kita.

Hier begrüßte die Leiterin Maria Hack die Gemeinschaft, und feierlich wurde das Fenster enthüllt.

Nach einem gemeinsamen Lied und einer besinnlichen Adventsgeschichte klang das Beisammensein bei Punsch und Plätzchen aus.

Am 09., 16., u. 23.12. werden die Fenster in Schule, Bürgerhaus und Pfarrhaus von den Kommunionkindern, vom Pfarrgemeinderat und den Messdienern gestaltet.

Hierzu sind alle recht herzlich eingeladen. 

(Zum Vergrößern auf das Bild klicken!)

PresseTV

Pronsfeld in der Presse

Eisenbahnmuseum
VideosFilme
Videos/Filme
ArlaERweiterung
VideoHierzuland


FilmPrümerLand
Eifelzoo
Signatur
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail